Abendnebel im Herbst

Als ich im Herbst 2017 eines Abends von Litzelstetten kommend nach Konstanz radelte, bemerkte ich auf einer großen Wiese dichte Nebelbänke, die noch bei Tageslicht entstanden waren und im Licht der untergehenden Sonne spektakulär und faszninierend schön aussahen. An zwei weiteren Abenden überzeugte ich mich davon, dass dieses Augenschmausphänomen an diesem Ort zu dieser Jahreszeit fast zuverlässig zur selben Zeit auftrat. Denn dort ein hübsches Mädchen ins Gras zu setzen und zu fotografieren, würde mir gefallen, dachte ich.

Dann fragte ich Alix, eine Freundin von mir, die ich schon häufig vor der Kamera hatte, ob sie mir dafür als Model zur Verfügung stehen wolle. Ich war überzeugt, sie würde gut zu diesem Setting passen. Da Alix am Tag der Verabredung einen normalen 8-Stunden-Arbeitstag hatte und erst bei Feierabend Zeit hatte, war die Sonne schon fast verschwunden, als sie kam. Es verhält sich oft so, dass ich eine ursprüngliche Idee nicht Eins zu Eins umsetzen kann, weil sich in der Zeit zwischen Idee und Realisierung immer mal Faktoren ändern können. Aber mit den Zutaten, die mir an diesem Abend zur Verfügung standen, war ich gleichfalls einverstanden.

Im Folgenden eine kleine Auswahl der Bilderserie, die wir an jenem Abend erarbeiteten.