Fasnacht 2013

Nubbelverbrennung 2013

Der Kölner Karneval endet am Dienstagabend mit der so genannten Nubbelverbrennung. Sie wird in aller Regel von Wirtshäusern ausgerichtet. Jedes Wirthaus verbrennt “seinen” Nubbel. Der Nubbel wird für alle Schandtaten verantwortlich gemacht, die während des Karnevals begangen wurden und wird durch eine Stoffpuppe symbolisiert, die sich bis zum Dienstagabend meist über dem Eingang der jeweiligen Kneipe befindet.

In der Rohnstraße haben sich seit einigen Jahren mehrere Gasthäuser zusammengeschlossen, um aus mehreren kleinen Verbrennungen eine große zu machen. Diese wurde musikalisch unterstützt von der in Köln recht bekannten Band Kasalla. Anschließend schaute ich zum Ausklang des Karnevals noch in die “Flotte”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.