Fasnacht 2013

Schull- un Veedelszöch in Köln 2013

Bevor im Kölner Karneval der große Rosenmontagsumzug sich durch die Stadt schlängelt, tun dies in etwas kleineren Dimensionen auf fast derselben Strecke am Sonntag bereits die Schull- un Veedelszöch. Es sind gewissermaßen zwei Umzüge in einem. Der erste Teil besteht aus Wagen und Gruppen, die von bis zu 50 Kölner Schulen gestellt werden. Im zweiten Teil folgen die “Veedel”, Vertreter einzelner Stadtviertel. Die Schull- und Veedelszöch ziehen rund eine ¼ Million Besucher in die Kölner Innenstadt.

Kein Wunder: im Gegensatz zur schwäbisch-alemannischen Fasnacht, wo Zuschauer vor allem mit – je nachdem wo’s landet, lästigem – Konfetti und Papierschlangen bedacht werden, scheinen die Kölner Jecken keine größere Freude zu kennen, als enorme Massen von Süßigkeiten (Bonbons, Schokoladentafeln, Pralinenschachteln) oder Blumensträuße ins Volk zu werfen oder in zu diesem Zweck weit geöffnete Taschen, Regenschirme oder Einkaufstaschen zu stecken. Das Geld, das dafür aufgewendet werden muss, stammt von den Umzugsteilnehmern, den Schulen und zu einem beträchtlichen Teil vom Taschengeld der Schüler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.